web analytics

LLC USA

Eine bei ausländischen Unternehmensgründern überaus beliebte Unternehmensform ist die Limited Liability Company (LLC). Diese gibt es innerhalb der USA zwar erst seit Ende der 1980-Jahre, aufgrund der hohen Flexibilität, der schlanken Unternehmensstruktur und den zahlreichen Möglichkeit hat sich die LLC jedoch schnell in den gesamten Vereinigten Staaten etabliert, wobei Sie gerade für kleinere Unternehmungen viele Vorteile bietet.

Ebenso wie bei der Corporation kann die LLC auch nur von einer Einzelperson gegründet werden, wobei das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit ebenfalls in die EU, beispielsweise nach Deutschland. verlagern kann.

Passend hierzu ist ebenso das Privatvermögen der Gründungsperson(en) unter rechtlichen Gesichtspunkten stark geschützt und es besteht eine ausgeprägte Haftungsbeschränkung auf das Firmenvermögen. Eine Besonderheit der Gründung einer LLC in den USA besteht darin, dass hier in den USA sogar selbst ausgewählt werden kann, ob das Unternehmen als Kapitalgesellschaft oder Personengesellschaft gegründet werden soll, wobei in beiden Fällen kein Stammkapital benötigt wird.

Vorteile der Gründung einer LLC in den USA
Der gewichtigste Vorteil einer Limited Liability Company im Vergleich zur Corporation besteht darin, dass hier nahezu keine Unternehmensorgane und -körperschaften vorgeschrieben sind, wodurch die Gründer in der Ausführung ihrer Geschäftstätigkeit über extrem viele Freiheiten verfügen. In diesem Zusammenhang wird einzig nach der Anzahl der Gründer sowie nach Art des bestehenden Managements unterschieden:

Die Körperschaften einer LLC in den USA
Einziges Firmenorgan ist der „Member“,wobei nach Single-Member-LLC (durch eine Person gegründet LLC) sowie Multi-Member-LLC (durch mehrere Personen gegründet LLC) unterschieden wird. Weiter muss entschieden werden, ob alle Member gleichzeitig auch Geschäftsführer sein sollen oder ob eine einzelne Person (auch außerhalb der LLC) als alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens bestimmt wird.

Neben einer durch die flache Unternehmensstruktur gegebenen umfassenden unternehmerischen Freiheit führt die überaus schlanke Unternehmensstruktur mit nur sehr wenigen Organen ebenfalls zu einer hieraus resultierender Kostenersparnis.

Geschäftstätigkeit außerhalb der USA
Verfügt die LLC als Firma innerhalb der USA über eine Geschäftsadresse sowie einen offiziellen Ansprechpartner für die dortigen Behörden, kann sie ebenfalls wie auch die Corporation innerhalb der EU voll geschäftsfähig unternehmerisch tätig werden.

Weitere Auflagen und Voraussetzungen – wie beispielsweise bei einer Corporation- müssen hier nicht erfüllt werden. Anders als in den Vereinigten Staaten von Amerika – wo die Gründer selbst auswählen können, ob die Firma als eine Kapital- oder Personengesellschaft geführt werden soll, entscheidet bei einer Geschäftstätigkeit innerhalb Europas dann jedoch die jeweils zuständige Finanzbehörde über die Gesellschaftsform.

Eine Corporation oder LLC in den USA gründen
Sowohl die Corporation wie auch die LLC verfügen über viele nenneswerte Vorteile:
Neben der Gründung durch nur eine Person sowie einer Gründung ohne Stammkapital können beide Firmenarten unter bestimmten Auflagen auch in Deutschland geschäftsfähig sein. Weiter sind beide Unternehmensarten haftungsbeschränkt, wobei das Privatvermögen der Gründer hierbei rechtlich stark geschützt ist. Anders als die deutsche AG ist die Corporation aufgrund dieser Faktoren in den USA nicht nur für große Unternehmen, sondern insbesondere auch für kleine- bzw. mittelständische Firmen oder sogar Einzelunternehmer überaus interessant.
Ein wesentlicher Nachteil kann jedoch bei der Gründung einer LLC in den USA für Investoren entstehen, die ebenfalls noch über einen Sitz innerhalb Deutschlands verfügen und ihren Lebensmittelpunkt nicht in die USA verlagert haben. Hier kann das zuständige deutsche Finanzamt unabhängig selbst entscheiden, ob die Limited Liability Company als Personen- oder Kapitalgesellschaft einzustufen ist, was unter Umständen mit steuerlichen Nachteilen einhergehen kann.

Hier kann eine umfassende rechtliche Beratung im Vorfeld der Firmengründung innerhalb der USA dazu beitragen, die für den individuellen Fall optimale Unternehmensstruktur zu finden. Zusätzlich können auf die US-Firmengründung spezialisierte Anwaltskanzleien, den gesamten Gründungsprozess aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich meist erheblich beschleunigen und vereinfachen.