web analytics

Referenten

Henry Roske

Managing Partner

H. Roske & Associates LLP
350 Fifth Avenue, # 5220
New York, NY 10118
Telefon: +1 212 584 4230
hroske@hr-ny.com
www.hr-ny.com

Themen U.S. Entry:
  • Firmengründung
  • Kapitalisierung & Steuern
  • Visa & Work Permits
  • Schutz vor Produkthaftung
  • Vertragliche Aspekte
  • Personalwesen
Themen EMM:
  • Einführung in die US-Haftungsthematik
  • Schutz vor Produkthaftung
  • Employment
  • Absicherung von Kaufpreisforderungen per UCC Lien
  • Corporate Governance
  • Representations & Warranties
  • Vermeidung der Durchgriffshaftung
  • Contractual Risk Management
Themen International Business Law Update:
  • Rechtswahl & Venue
  • LOI & MOU
  • Non-Disclosure Agreements
  • Absicherung von Kaufpreisforderungen
  • Aufbau des USA Geschäfts unter Haftungsaspekten

Henry Roske wurde 1957 in Hamburg geboren und ist einer der wenigen internationalen Juristen, die neben anwaltlicher Praxis auch über Konzernerfahrung verfügen. Er ist seit 25 Jahren im deutsch-amerikanischen Geschäft tätig.

Nach seiner Ausbildung in Deutschland, England, Südafrika und Hongkong absolvierte Henry Roske ein Master of Laws (LL.M.) Programm in Wirtschafts- und Steuerrecht in den USA. Er war 5 Jahre Wirtschaftsanwalt bei Walter Conston in New York und 12 Jahre in internationalen Konzernen tätig.

Seine Konzerntätigkeit beinhaltete die Positionen des Legal Counsel für Schlumberger Ltd. in New York und Brüssel, European Counsel für GE Information Services in London und Mitglied der Geschäftsleitung/Leiter Recht sowie Corporate Secretary bei Philip Morris, München.

Henry Roske gründete die Kanzlei im Jahre 2003. Sie ist mit z.Zt. 6 Anwälten eine nach U.S.-Maßstäben kleine, sog. Full Service Law Firm, die mittelständische Unternehmen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich berät. Auf den für Mandanten relevanten Gebieten erbringt die Sozietät mit zweisprachig ausgebildeten Fachanwälten qualitativ hochwertige und kostenbewusste juristische Dienstleistungen. Die Beratung umfasst u.a. die Bereiche Firmengründungen, M&A, Produkthaftung, Vertragsgestaltung, Corporate Governance, Visa & Work Permits, Markenschutz und Employment.

Die Beratungstätigkeit ist stark vertriebsorientiert und zielt gleichzeitig darauf ab, Unternehmen von potentiellen Haftungsfällen freizuhalten. Corporate Risk Management und Produkthaftung bilden dabei den Beratungsschwerpunkt.

Die Kanzlei trägt dem berechtigten Bedürfnis ihrer Mandanten Rechnung, juristische Dienstleistungen in Amerika budgetierbar und bezahlbar zu gestalten. Für die meisten Arbeiten werden deshalb Festpreise angeboten und die Stundensätze der Anwälte bewegen sich im unteren Kostendrittel vergleichbarer Sozietäten.

Henry Roske ist regelmäßiger Gastredner zu deutsch-amerikanischen Themen bei den deutschen Industrieverbänden, den Kammern und Wirtschaftsförderungsanstalten, dem Euroforum, der German American Trade Association und dem USA Forum.

Er ist verheiratet, lebt in Manhattan und hat eine Tochter.

Moritz Masberg

ATTORNEY-AT-LAW (New York/Germany)

H. Roske & Associates LLP
350 Fifth Avenue, # 5220
New York, NY 10118
Tel: +1 212 584 4230
mmasberg@hr-ny.com
www.hr-ny.com

Themen U.S. Entry:
  • Firmengründung
  • Kapitalisierung & Steuern
  • Visa & Work Permits
  • Schutz vor Produkthaftung
  • Vertragliche Aspekte
  • Personalwesen
Themen EMM:
  • Einführung in die US-Haftungsthematik
  • Schutz vor Produkthaftung
  • Employment
  • Absicherung von Kaufpreisforderungen per UCC Lien
  • Corporate Governance
  • Representations & Warranties
  • Vermeidung der Durchgriffshaftung
  • Contractual Risk Management
Themen International Business Law Update:
  • Rechtswahl & Venue
  • LOI & MOU
  • Non-Disclosure Agreements
  • Absicherung von Kaufpreisforderungen
  • Aufbau des USA Geschäfts unter Haftungsaspekten

Moritz Masberg was born in Düsseldorf in 1985 and, as an attorney with admissions in Germany and New York, primarily advises German-speaking clients in the United States.

Following his German legal education in Trier, Berlin and Frankfurt, Mr. Masberg worked for the German Luther law firm in its offices in Singapore and Kuala Lumpur, where he was entrusted with the corporate law support of German clients doing business in South East Asia. Subsequently, since 2013, he practiced corporate, intellectual property and antitrust law as well as general civil law in the Düsseldorf law firm Dr. Eikelau & Kollegen.

Since 2015, Mr. Masberg has been living in New York, where he completed his Master of Laws cum laude at Fordham Law School. Subsequently, he passed the New York bar exam and became admitted to the New York bar the following spring.

In the United States, parallel to his studies, he worked for the international IP law firm Ladas & Parry LLP. After graduating, he worked for Wiggin & Dana LLP in their New York offices in business law involving international patent disputes. Afterwards, Mr. Masberg worked for the U.S. Department of Justice in the context of the Volkswagen Group’s diesel exhaust scandal.

Since autumn 2016 he has been working for the law firm H. Roske & Associates LLP in Manhattan.

Mr. Masberg is – among others – an active member of the German-American Lawyers Association and the Fordham Art Law Association. Mr. Masberg is also the U.S. Partner of REACT, one of the world’s largest anti-counterfeit networks. He is a regular guest speaker on German-American topics at the German American Trade Association as well as at chambers and trade associations.

Ralf Kammer

Vorstand

ARTUS AG
Karlsruher Straße 57-61
76532 Baden-Baden
Telefon: +49 7221 9526620
rk.artus@artus-gruppe.com
www.artus.ag

Themen U.S. Entry:
Themen EMM:

Ralf Kammer verfügt über 30 Jahre Erfahrung im internationalen Versicherungsgeschäft mit Schwerpunkt USA. Er begleitet mittelständische Firmen und internationale Unternehmensgruppen aus dem deutschsprachigen Raum bei Investitionen in Nordamerika. Die Beratung bei der Ausgestaltung des erforderlichen Versicherungsschutzes, insbesondere für allgemeine Betriebshaftung und Produkthaftpflicht sowie der Aufbau von Organisationsstrukturen im Bereich Risikomanagement stehen dabei im Mittelpunkt.

Im deutsch-amerikanischen Geschäft steht u.a. die Koordination der Deckungen im Vordergrund, mit dem Ziel, Widersprüche zu vermeiden und mögliche Hintertürchen des Versicherers zu schliessen.

Herr Kammer kann auch dahingehend beraten, ob sich die Prämiengestaltung insgesamt verbessern lässt, und im Besonderen ob die Anpassung der Dokumentation an die amerikanischen Anforderungen zu einer Kostensenkung führt.

Nach einer Ausbildung zum Versicherungskaufmann und einem anschliessenden Studium der Betriebswirtschaftslehre im Fachbereich Versicherungswesen begann Ralf Kammer 1989 im industriellen Sachgeschäft bei der Versicherungsgruppe Hannover. 1990 setzte er seine Tätigkeit im internationalen Versicherungsgeschäft der Jasper Industrie Assekuranz Hannover fort, die Teil des weltweiten Netzwerkes von AON und dann Willis wurde.

Seit 1999 ist Ralf Kammer Geschäftsführer der NABER GmbH, einem Unternehmen der ARTUS GRUPPE, das auf die Beratung von internationalen Industrieversicherungspolicen spezialisiert ist, mit Schwerpunkt USA.

Seit 01.01.2017 ist Herr Kammer Vorstand Industrie der ARTUS AG, Baden-Baden.

Christian Vogelpohl

Christian Vogelpohl verfügt über 19 Jahre Erfahrung im internationalen Versicherungsgeschäft mit Schwerpunkt USA. Er begleitet mittelständische Firmen und internationale Unternehmensgruppen aus dem deutschsprachigen Raum bei Investitionen in Nordamerika. Die Beratung bei der Ausgestaltung des erforderlichen Versicherungsschutzes, insbesondere für allgemeine Betriebshaftung und Produkthaftpflicht sowie der Aufbau von Organisationsstrukturen im Bereich Risikomanagement stehen dabei im Mittelpunkt.

Im deutsch-amerikanischen Geschäft steht u.a. die Koordination der Deckungen im Vordergrund, mit dem Ziel, Widersprüche zu vermeiden und mögliche Hintertürchen des Versicherers zu schliessen.

Herr Vogelpohl kann auch dahingehend beraten, ob sich die Prämiengestaltung insgesamt verbessern lässt, und im Besonderen ob die Anpassung der Dokumentation an die amerikanischen Anforderungen zu einer Kostensenkung führt.

Nach einer Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Allianz Versicherung AG begann Herr Vogelpohl im Jahr 2000 als Versicherungsmakler bei der Naber GmbH in der Stabsstelle International und wurde nachfolgend zum Handlungsbevollmächtigten ernannt. Im Jahr 2004 schloss er ein Studium zum Versicherungsfachwirt ab.

Die Naber GmbH ist ein Unternehmen der Artus-Gruppe, das auf die Vermittlung von internationalen Industrieversicherungspolicen spezialisiert ist, mit Schwerpunkt USA.

Simon Renaud

Director Transfer Pricing

PricewaterhouseCoopers GmbH WP
Moskauer Straße 19
40227 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 981 1601
simon.renaud@pwc.com
www.pwc.com

Themen EMM:

Simon Renaud ist promovierter Volkswirt und Director im Bereich der steuerlichen Verrechnungspreise bei PwC in Düsseldorf.

Herr Renaud hat mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Beratung multinationaler Konzerne auf dem Gebiet der Verrechnungspreise.

 

Relevante Erfahrungen

Simon Renaud unterstützt multinationale Unternehmen in den Bereichen Verrechnungspreise und Transformation der Wertschöpfungskette, Planung und Dokumentation von Verrechnungspreisen, Verteidigung bei Steuerprüfungen, MAPs und APAs. Darüber hinaus koordiniert er die globale Verrechnungspreisdokumentation für große und mittelgroße multinationale Unternehmen. Er ist Mitglied der deutschen Verrechnungspreisfokusgruppe Automotive mit umfangreicher Erfahrung und Wissen auf dem Gebiet Automobil-zulieferindustrie.

Simon Renaud ist Autor im „Handbuch Internationale Verrechnungspreise“ (Hrsg. Rasch/Kroppen) zu Kapitel III OECD-Richtlinien und mehrerer Veröffentlichungen in verschiedenen deutschen und internationalen Steuerzeitschriften.

 

Mandate

Simon Renaud berät mittelständische Unternehmen genauso wie weltweit vertretene Konzerne.

Christoph Richter

Senior Manager

PricewaterhouseCoopers GmbH WP
Ostendstraße 100
90482 Nürnberg
Telefon: +49 911 94985 207
richter.christoph@pwc.com
www.pwc.com

Themen EMM:

Christoph Richter ist Diplom-Volkswirt und Senior Manager im Bereich der steuerlichen Verrechnungspreise bei PwC in Nürnberg.

Herr Richter hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Beratung multinationaler Konzerne auf dem Gebiet der Verrechnungspreise.

 

Relevante Erfahrungen

Christoph Richter unterstützt führende mittelständische und global agierende Unternehmen bei der steueroptimalen Strukturierung grenzüberschreitender Wertschöpfungsprozesse, der Entwicklung und Implementierung von Verrechnungspreissystemen, bei der Durchführung nationaler und internationaler Dokumentationsprojekte sowie Jahresabschlussprüfungen. Darüber hinaus hat Herr Richter umfangreiche Erfahrung in der Verteidigung von Verrechnungspreissystemen in Betriebsprüfungen sowie der Durchführung von (Vorab-) Verständigungsverfahren.

 

Besondere Kompetenzen

Planung, Implementierung und Dokumentation von Verrechnungspreissystemen für Unternehmen in unterschiedlichen Industrien; Internationales Projektmanagement; Analyse von Wertschöpfungsketten in Verbindung mit der Durchführung von Restrukturierungsprojekten.

 

Ausgewählte Mandate

Herr Richter berät ein breites Spektrum von Unternehmen diverser Industriebereiche. Dieses reicht von Start-ups bis hin zu führenden mittelständischen und global agierenden Unternehmen

Dr. Isabel Ruhmer-Krell

Director Transfer Pricing

PricewaterhouseCoopers GmbH WPG
Friedrichstrasse 14
70174 Stuttgart
Telefon: +49 711-25034-1761
isabel.ruhmer-krell@pwc.com
www.pwc.com

Isabel Ruhmer-Krell ist promovierte Volkswirtin und Director im Bereich der steuerlichen Verrechnungspreise bei PwC in Stuttgart.

Frau Ruhmer-Krell hat mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Beratung multinationaler Konzerne auf dem Gebiet der Verrechnungspreise.

 

Relevante Erfahrungen

Isabel Ruhmer-Krell unterstützt führende mittelständische und familiengeführte Unternehmen sowie global agierende Konzerne bei der steueroptimalen Strukturierung grenzüberschreitender Wertschöpfungsprozesse, der Entwicklung und Implementierung von Verrechnungspreissystemen, bei der Durchführung nationaler und internationaler Dokumentationsprojekte sowie der Erstellung von Benchmarkingstudien. Darüber hinaus hat Frau Ruhmer-Krell umfangreiche Erfahrung in der Verteidigung von Verrechnungspreissystemen in Betriebsprüfungen sowie der Durchführung von (Vorab-) Verständigungsverfahren.

 

Besondere Kompetenzen

Planung, Implementierung und Dokumentation von Verrechnungspreissystemen für Inbound- und Outboundfälle in unterschiedlichen Industrien; Internationales Projektmanagement; Umsetzung von toolgestützten globalen Dokumentationsprojekten sowie Verrechnungspreisprozessen

 

Ausgewählte Mandate

Frau Ruhmer-Krell berät ein breites Spektrum von Unternehmen diverser Industriebereiche, mit Fokus auf die Automobil- und Industriegüterbranche. Ihr Mandatsportfolio reicht von mittelständischen und familiengeführten Unternehmen bis zu börsengelisteten und weltweit vertretenen Konzernen.

John Cianfrone

Director

PWC NEW YORK
Pricewaterhouse Coopers LLP
300 Madison Avenue
New York, NY 10017
Telefon: +1 (646) 951 7680
john.r.cianfrone@pwc.com
www.pwc.com

Themen EMM:

John ist Director bei Pricewaterhouse Coopers LLP mit mehr als acht Jahren Erfahrung, der multinationale Kunden bei einer Reihe von Verrechnungspreisproblemen unterstützt. Johns Schwerpunkte sind die Verrechnungspreisplanung, die Streitbeilegung, die Optimierung der Lieferkette, die Integration von Fusionen und Übernahmen sowie die Umstrukturierung von Unternehmen. John verfügt außerdem über umfangreiche Erfahrung in der Unterstützung von Kunden bei Verrechnungspreisprüfungen und bei der Unterstützung von Kunden bei der Sicherung von unilateralen und bilateralen Advance Pricing Agreements (APAs).

John erhielt einen LL.M. in Taxation vom Georgetown University Law Center und einem J.D. von der Brooklyn Law School. Er besitzt weiterhin einen B.A. von der Universität von Florida.

 

Arbeitsschwerpunkte
  • Planung, Implementierung und Dokumentation von Projekten für Kunden in verschiedenen Branchen
  • Unterstützung der Kunden bei Verrechnungspreisprüfungen während des gesamten Prüfungslebenszyklus, einschließlich gegenseitiger Vereinbarungsverfahren („MAPs“)
  • Unterstützung der Kunden beim APA-Prozess
  • Analyse der konzernweiten Strukturen des geistigen Eigentums (IP), einschließlich Patenten, Technologien und Marken sowie verschiedener anderer Formen des geistigen Eigentums
  • Globale Dokumentationsprojekte für multinationale Unternehmen mit Sitz in den USA und in Deutschland
  • Post-Deal-Planung und Integrationsanalyse zur Harmonisierung der Verrechnungspreispolitik in verschiedenen Akquisitionsstrukturen
  • Ermittlung von marktüblichen Lizenzgebühren für die Lizenzierung von geistigem Eigentum
  • Benchmarking-Analysen der Schuldenkapazität und des Zinssatzes in Bezug auf konzerninterne Finanzierungsvereinbarungen

Markus van Tilburg

Director of Europe

Fairfax County EDA
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 55216753
mtilburg@fceda.org
www.fairfaxcountyeda.org

Markus van Tilburg arbeitet seit 14 Jahren in der Beratung für Ausländische Direktinvestitionen (FDI) und ist Managing Director des Standortberatungsunternehmens Global Aldea sowie Director Europe für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des US Standortes Fairfax County, Virginia (Washington DC Metropolitan Area).

Markus unterstützt Unternehmen bei der strategischen Planung sowie der Standortwahl in Europa und den USA. Als Management und Strategie Berater hat er zahlreiche Unternehmen bei der Umsetzung ihrer globalen Investitionsstrategie und der Standortauswahl unterstützt. Zudem arbeitet er eng mit Wirtschaftsförderungsgesellschaften global zusammen, um deren Standorte gezielt in Europa zu vermarkten.

Als Director Europe für die Economic Development Authority von Fairfax County bietet Markus interessierten Unternehmen im Rahmen eines „Softlanding Programmes“ Informationen zum Standort sowie zu allen Fragen des Markteintritts USA an.
Markus hat einen Master in Wirtschaftsgeographie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre der RWTH Aachen und der University Valencia (UPV), Spanien. Neben Deutsch spricht er Englisch und Spanisch fließend.

Prof. Dr. Markus Klinger

Certified Specialist Layer in IT Law

Heuking Kühn Lüer Wojtek
Magnusstraße 13
70178 Stuttgart
Telefon: +49 711 2204579–30
M.Klinger@heuking.de
www.heuking.de

Themen EMM:

Data Protection Compliance
06.05.2021 WIEN Meliá Vienna / DC Tower

Markus Klinger ist seit 2018 Partner der Anwaltskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek. Er ist insbesondere für IT und Datenschutz am Standort Stuttgart verantwortlich. Er verfügt über langjährige Beratungserfahrung in allen Bereichen des deutschen und internationalen IT- und Datenschutzrechts mit einem zusätzlichen Schwerpunkt auf IT- und technologiebezogenen Transaktionen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Internet-, Medien- und Wettbewerbsrecht sowie im gewerblichen Rechtsschutz.

Markus Klinger studierte Rechtswissenschaften in Konstanz und Lausanne (Schweiz) und promovierte an der Universität Mannheim in Rechtswissenschaften. Sein Referendariat absolvierte er in Freiburg.

Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahr 1999 war er für mehrere Stuttgarter Anwaltskanzleien in den Bereichen IT und IP tätig. Zu seinen Kunden zählen nationale und internationale mittelständische und größere Unternehmen.

Markus Klinger ist Autor von Artikeln in Fachbüchern und Fachzeitschriften sowie Referent für zahlreiche interne Schulungen und Konferenzen. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik und der International Bar Association.

Dr. Lutz Martin Keppeler

Rechtsanwalt und Fachanwalt

Heuking Kühn Lüer Wojtek
Magnusstraße 13
D-50276 Köln
Telefon: +49 911 94985 207
L.Keppeler@heuking.de
www.heuking.de

Themen EMM:

Lutz Martin Keppeler arbeitet seit 2014 bei Heuking Kühl Lüer Wojtek in Köln im Bereich IT/IP. Zuvor war er bei einer internationalen Kanzlei beschäftigt. Er berät Mandanten zu allen Fragen des IT- und Datenschutzrechts und ist in diesen Bereichen sowohl außergerichtlich als auch forensisch tätig. Herr Keppeler arbeitet besonders intensiv an der Schnittelle zwischen Technik und Recht, woraus sich Spezialgebiete wie das IT-Sicherheitsrecht, das Open Source Lizenzrecht und das Datenschutzrecht ergeben.

Er studierte Rechtswissenschaften in Köln und La Coruña und promovierte in Köln. Im Frühjahr 2017 erwarb Herr Dr. Keppeler den Titel Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Seit dem WS 2018/19 hat er einen Lehrauftrag für Datenschutzrecht an der TH Köln.

Lutz Martin Keppeler ist Autor zahlreicher Fachaufsätze und Handbuchbeiträge und Kommentierungen mit Bezug zu den oben genannten Rechtsgebieten. Er ist Referent bei nationalen und internationalen Konferenzen, Seminaren und Webinaren. Er ist Mitglied der International Bar Association (IBA), der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e. V. (DGRI) und Mitglied des European Legal Network der FSFE/FTF.

Dr. Frederik Wiemer

Rechtsanwalt, Diplom Volkswirt

Heuking Kühn Lüer Wojtek
Neuer Wall 63
D-20354 Hamburg
Telefon: +49 40355280–74
F.Wiemer@heuking.de
www.heuking.de

Frederik Wiemer ist seit 2010 Partner der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek in Hamburg/Brüssel. Er verfügt über langjährige Beratungserfahrung in allen Bereichen des deutschen, europäischen und internationalen Kartell- und Datenschutzrechts. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der Compliance-Beratung, d.h. der Gestaltung von Compliance-Systemen und Compliance-Programmen sowie der Verteidigung in Bußgeld- und Verwaltungsverfahren vor den Behörden.

Er studierte Rechtswissenschaften (Dr. iur. utr.) und Volkswirtschaftslehre (Dipl.Volksw.) in Heidelberg und Straßburg und promovierte im Rahmen des Heidelberger Graduiertenkollegs als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Sein Referendariat verbrachte er in Köln, Speyer und New York.

Nach seiner Anwaltszulassung im Jahr 2000 war er für internationale Großkanzleien in Düsseldorf, London und Brüssel tätig. Zu seinen Mandanten gehören in- und ausländische börsennotierte und mittelständische Unternehmen sowie Verbände.

Frederik Wiemer ist Autor verschiedener Fachaufsätze und Referent bei nationalen und internationalen Konferenzen und Seminaren. Er ist Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht, der International und American Bar Association und des DICO Instituts für Compliance.

Immanuel Otterski

GATC LP
5126 South Royal Atlanta Dr.
Tucker, GA 30084
Telefon: +1 770 493 9305
immanuel.otterski@gatclp.com
www.gatclp.com

Immanuel Otterski, geboren in Freiburg im Schwarzwald, lebt seit 2005 in den USA. Als Vice President Business Development bei gatc LP, berät und unterstützt er internationale Unternehmen beim U.S. Markteintritt und – Ausbau.

Er studierte Business Management und Marketing in Osnabrück sowie Ann Arbor, Michigan und referiert seit einigen Jahren in Europa, in verschiedenen Foren, zum Thema USA mit Schwerpunkt Markteintritt, Vertriebsaufbau und Marketing.Vor seiner Zeit bei gatc LP seit 2009, arbeitete er für verschiedene Consulting und Market Research Unternehmen im Bereich Branding, Brand Equity und Brand Tracking.In Atlanta, GA ist Immanuel Otterski u.a. Mitglied und aktiv der Deutsch Amerikanischen Handelskammer, Schwedisch Amerikanischen Handelskammer, Metro Atlanta Chamber of Commerce, World Trade Center, sowie im Board of Directors von Conexx, dem Amerikanisch Israelischen Business Connector.

Bertina Brase

International Executive Recruiter

The Q Works Group
1057 Red Venture Drive; Suite 175
Fort Mill, SC 29707
Telefon: +1 803 548 8140 x 26
bbb@qworksgroup.com
www.qworksgroup.com

Themen U.S. Entry:

Bertina Brase ist Dipl.-Kauffrau und Executive Recruiter für deutsche Firmen in den USA.

Seit 2010 konzentriert sich Frau Brase auf die gezielte und systematische Besetzung von Fach- und Führungspositionen auf Middle- und Topmanagement-Niveau für deutsche Firmen in den USA, mit besonderem Focus auf kleinere Gesellschaften und Töchter des Mittelstands.

 

Relevante Erfahrungen

Frau Brase, aufgewachsen und ausgebildet in Deutschland, hat in den letzten 30 Jahren in den verschiedensten Regionen der USA gelebt. Sie kennt die Nuancen und kulturelle Vielfalt beider Kontinente. Frau Brase nutzt diese Fähigkeiten, wenn sie mit europäischen Tochtergesellschaften in den USA zusammenarbeitet. Frau Brase ist als Executive Recruiter und Personalleiter auf beiden Seiten tätig gewesen und versteht daher die Bedürfnisse und Notwendigkeiten sehr gut. Kunden schätzen ihre Sachkunde und ihr effektives, pragmatisches Vorgehen.

 

Besondere Kompetenzen
  • Beurteilung von Softfaktoren bei der Wahl geeignete Führungskräfte.
  • Erfahrung in globalen und nationalen Talent- und Rekrutierungsstrategien.
  • Excellente Menschenkenntnis zur Bewältigung anspruchsvoller Herausforderungen in den Bereichen Personal- und Arbeitsrecht.
  • Kenntnisse und Erfahrungen der europäischen und US-amerikanischen Kultur.

 

Ausgewählte Mandate

Frau Brase berät mittelständische Privatunternehmen, oft direkt für den Eigentümer.

Industrieschwerpunkte in technischen Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus und der Automation Industrie sowie dem Energie Sektor.

Iris Winkelbauer-Hölzl

International Executive Recruiter

The Q Works Group
1057 Red Venture Drive; Suite 175
Fort Mill, SC 29707
Telefon: +1 803 548 8140 ext. 17
imw@qworksgroup.com
www.qworksgroup.com

Mag. Iris Winkelbauer-Hölzl ist Executive Recruiter für mitteleuropäische Firmen in den USA.

Seit 2016 besetzt sie Fach- und Führungspositionen im mittleren und oberen Management und arbeitet diesbezüglich vor allem mit kleinen und mittelständische Unternehmen zusammen.

 

Relevante Erfahrungen

Frau Winkelbauer-Hölzl, aufgewachsen und ausgebildet in Österreich, lebt seit 2012 in den USA und ist somit mit den unterschiedlichen Gepflogenheiten Europas und Nordamerikas bestens vertraut. Ursprünglich im fremdsprachigen Verkaufsinnendienst tätig, ergriff sie 2012 die Chance, den Aufbau der nordamerikanischen Tochtergesellschaft eines österreichischen Familienunternehmens zu leiten und sich somit in den USA anzusiedeln.

Seit 2016 ist sie bei Q Works als zweisprachige Rekruiterin tätig und unterstützt in erster Linie mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die eben dabei sind, irgendwo in den USA Fuss zu fassen oder bereits gut etabliert, aber weiter im Wachstum begriffen sind.

Kunden schätzen ihre Geradlinigkeit und ihre Einsatzbereitschaft, sowohl fachlich als auch von der Persönlichkeit her passende Kandidaten aufzuspüren und erfolgreich zu vermitteln.

 

Besondere Kompetenzen
  • Erfahrung mit dem Aufbau einer US-Niederlassung
  • Zweisprachig (Deutsch/Englisch), außerdem Ungarischkenntnisse
  • Kenntnisse der europäischen und US-amerikanischen Kultur
  • Ausgewählte Mandate in unterschiedlichen Branchen
  • Frau Winkelbauer-Hölzl berät mittelständische Privatunternehmen, oft direkt den Eigentümer
  • Starkes Netzwerk an international ausgerichteten Kandidaten