Unter Beteiligung namhafter deutscher Unternehmen gehen die Management Meetings unserer Organisation bereits in ihr sechzehntes Jahr. Fortlaufend werden sie an die aktuellen Entwicklungen in den USA angepasst und die Empfehlungen der Manager aus den Bewertungsbögen integriert. USA Seminare sind eines der Hauptaktivitäten der German American Trade Association.

Aufgrund der unterschiedlichen thematischen Inhalte haben wir die USA Seminare in zwei Gruppen aufgeteilt, die sogenannten U.S. Entry Meetings (U.S. Entry) für Firmen, die einen Markteintritt in Betracht ziehen oder bereits in die USA liefern, dort jedoch noch keine Tochtergesellschaft etabliert haben und die Executive Management Meetings (EMM) für Unternehmen mit bestehendem USA Geschäft.

Insbesondere seit der neuen Präsidentschaft ist es wichtig, die neuen Entwicklungen und Konsequenzen für Unternehmen in den USA mit deutschen Muttergesellschaften zu monitoren. Wir empfehlen dringend den in den USA tätigen Managern, die Executive Management Meetings zu besuchen, um sich auf dem Laufenden zu halten und ggf. Anpassungen in Verträgen vornehmen zu können.

Neu hinzugekommen ist 2017 noch das LLM REFRESHER MEETING für Juristen als praktische Orientierungshilfe und ein Update dessen, was im internationalen, Common Law geprägtem Wirtschaftsverkehr den derzeitigen Standard darstellt. Dieses Meeting setzt auch explizit keinen LLM voraus. Die Agenda ist dabei ein Abbild der Contractual Risk Management Policies der großen internationalen Konzerne, die in ihren Vertragsverhandlungen Niederschlag finden.
Oder einmal anders gesagt: Nach dem LLM Refresher sollte es Ihnen leichter fallen, im internationalen Vertragsbereich zu beraten, weil Sie Erwartungshaltungen, Terminologie und Inhalte kennen.

Die USA Seminare U.S. Entry & EMM finden jeweils vier Mal pro Jahr in Deutschland (in deutscher Sprache) und einmal in den USA (in englischer Sprache) statt, das LLM REFRESHER MEETING einmal in Berlin und einmal in München:

 

U.S. ENTRY MEETINGS EXECUTIVE MANAGEMENT MEETINGS
03. April 2019 » Anmeldung
» Agenda
04. April 2019 Stuttgart » Anmeldung
» Agenda
10. Juli 2019 » Anmeldung
» Agenda
11. Juli 2019 Köln » Anmeldung
» Agenda
24. Oktober 2019 New York » Anmeldung
» Agenda
06. November 2019 » Anmeldung
» Agenda
07. November 2019 München » Anmeldung
» Agenda

 
 

Die Teilnehmer erhalten als Begleitmaterial umfangreiche Unterlagen, die ein internes Audit und die entsprechende Umsetzung im Unternehmen ermöglichen . Dazu gehört unter anderem eine sogennante „Check Liste Risk Management“, welche die jeweiligen Risiken quantifiziert und vermittels eines Punktesystems abbildet. Sie basiert auf amerikanischen Statistiken und dem aktuellen Case Law in den jeweiligen Bereichen. Jedes Unternehmen kann auf diese Weise ein praxisorientiertes internes Audit durchführen, in der die für jeden Themenkreis relevanten Action Items aufgelistet sind, verbunden mit Empfehlungen zur firmeninternen Umsetzung (Management Action Items).